Das Schlangenhäuschen

Als fünfte Hütte der Rallye haben wir das Schlangenhäuschen gesucht.

Dieses wurde um 1905 erbaut und war die erste Schutzhütte im Melsunger Stadtwald. Der Heimat- und Verschönerungsverein Melsungen erbaute diese Hütte und brachte über dem Eingang schlangenförmig gewundene Äste an, woraus sich der Name „Schlangenhäuchen“ ableiten lässt.



Bis 2014 sah das Schlangenhäuschen so aus.



Die Restaurierung des Schlangenhäuschens

Am 29.03.2014 wurde das Schlangenhäuschen von einigen Mitgliedern der Jedermannabteilung restauriert und wieder nutzbar gemacht. Hierfür wurden neben der Instandsetzung der Hütte auch ausgiebige Erdarbeiten vorgenommen, um den Zugangsweg zu entwässern

Den Artikel aus der Läufer-Info gibts es hier.


Historische Wanderung zur Einweihung des restaurierten Schlangenhäuschens

Nach der Renovierung wanderten einige Mitglieder der Jedermannabteilung am 01.05.2014 unter der Leitung von Horst Diele zum Schlangenhäuschen. In dem Bericht von Horst gibt es einige Infos zu markanten Punkten und Gebäuden, die sich auf dem Weg von der Innenstadt zum Schlangenhäuschen befinden. Außerdem wird die Geschichte des Schlangenhäuschens näher betrachtet.



Wo liegt denn nun die Hütte und wie komme ich dort hin?

Vom Vereinsheim biegen wir auf die Todi-Allee und laufen die Straße ca. 300 m bergauf. Hier biegen wir links auf den Waldweg ab und nach 200 m rechts. Nach weiteren 200 m geht es am Brünnchen vorbei und den Weg 500 m gerade aus. An der Wegkreuzung angekommen, biegen wir links ab und folgen dem Weg B1 bergab. Nun können wir dem breiten Weg bis zum Schlangenhäuschen (links) folgen oder wir wählen den schmaleren Weg M8 durch den Wald und erreichen unser Ziel nach weiteren 150 m.
Das Schlangenhäuschen haben wir so nach einer Gesamtstrecke von ca. 1,7 km erreicht.





Mit diesen Bildern hast du die Hütte hoffentlich gefunden


Das Schlangenhäuschen wurde in den 2 Wochen vom 02.05. bis 16.05.2021 von 29 Personen gefunden.